Category Archives: Body World

Zellgeflüster

Zellgeflüster
Lange war es nicht viel mehr als eine Ahnung, heute wird die Sache greifbarer: Unsere Zukunft liegt in der Verbindung von Bewusstsein und Zelle.
Von Martin Frischknecht

Als ich zum ersten Mal davon hörte, winkte ich gleich ab. Das ist bei mir so etwas wie ein professioneller Reflex. Er hat sich im Verlaufe meiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit esoterischen Themen herausgebildet. Ich höre zu, lese, nehme auf, und zugleich denkt es in mir: «Ach ja, muss es denn gleich wieder so eine hochfahrende Behauptung sein? Danke, aber nicht mit mir.» Innerlich winke ich ab, und damit schütze ich mich vor der Überflutung durch irgendein modisches Heilsversprechen, das morgen schon wieder vergessen und durch eine neue Verheissung verdrängt sein wird.

«Zellbewusstsein», das klingt doch wieder ganz nach einem solchen hochtrabenden Irrläufer. Da gibt es Leute, die von sich behaupten, durch positive Gedanken oder durch die Verbindung zu einer überirdischen Instanz ihre DNA umbauen zu können, und daneben fast bescheidener auch solche, die sich mit ihren Zellen verständigen, um diese in einen optimalen Gesundheitszustand zu bringen und – wenn schon, denn schon – ihre Zellen als Sprungbrett auf die nächste Stufe der Evolution verwenden. Als wäre es nicht bereits eine prima Errungenschaft, wenn wir uns mit dem Rüstzeug, das uns derzeit zur Verfügung steht, auf der Stufe, auf der wir uns befinden, ein wenig sinnvoller und in dem Sinne erleuchteter verhalten würden. Aber nein, die Veränderung soll von ganz innen kommen, sie soll dort ihren Anfang nehmen, wo wir auf tiefster Ebene lebendig sind, was sich jedem Begreifen durch unseren Verstand jedoch entzieht. Read More →

Print Friendly, PDF & Email

Warum der eine krank wird und der andere gesund bleibt

Heilung ist möglich

von Dr. Katarina Michel
Das Wort „Heilung“ ist heute in aller Munde. Es gibt verschiedene Formen, verschiedene Wege, verschiedene Richtungen. Das Ziel bleibt immer gleich: die Rückkehr zur Gesundheit, zur Ausgeglichenheit, zum inneren Glück und letztlich zur Freiheit. Jedem bieten sich heute zahlreiche Möglichkeiten, wie der Weg der Heilung gegangen wird. In unserer technisch weit entwickelten Welt stehen jedem alle wichtigen Informationen, die das Thema Heilung zugänglich machen, frei zur Verfügung. Trotzdem sinkt die Zahl der Kranken nicht und Krankheit als solche bleibt weiterhin eines von vielen starken Sorgen-/(Angst)-Feldern im Leben von vielen Menschen. Durch Statistiken wissen wir, dass psychische Erkrankungen massiv zunehmen, dass ein Antibiotikum bei vielen bakteriellen Infektionen nicht immer Stärke beweist und dass eine Krankheit viel komplexer ist, als nur das beschädigte Organ, das sie darstellt. Trotz aller Informationen und technisch-medizinischer Ausrüstung bleiben folgende Fragen offen: „Warum wird der Eine krank und der Andere nicht?“ Und: „Warum wird der Eine geheilt und der Andere leidet weiter unter der gleichen Krankheit?“. Worauf kommt es an?

Read More →

Print Friendly, PDF & Email

Der Vordenker – Interview mit Joe Dispenza

Nach einem schweren Unfall entzog sich Joe Dispenza den Ärzten und fand einen eigenen Weg der Heilung. Seitdem lehrt er den richtigen Gebrauch des Hirns.
Von Martin Frischknecht

Dr. Joe Dispenza in BaselEin Auftritt im enorm erfolgreichen Dokumentarfilm What the Bleep Do We (K)now? stellte ihn ins Scheinwerferlicht der spirituellen Szene. Joe Dispenza sprach in der Atmosphäre eines Wohnzimmers vor prasselndem Kaminfeuer davon, wie er sich morgens nach dem Aufstehen seinen eigenen Tag erschaffe. Er lade das Wunderbare in sein Leben ein, versenke sich im Voraus mental in Szenen, von denen er sich wünsche, dass sie geschehen mögen, und bedanke sich auch bereits für deren Eintreten, als ob das alles schon erfahrene Wirklichkeit sei.

Während er mit grosser Selbstverständlichkeit von dieser Art meditativ-magischer Praxis erzählte, strahlte der amerikanische Chiropraktiker, als habe er die Sache eben erst für sich entdeckt. Sein Gesicht leuchtete wie das eines Jungen beim Auspacken der Weihnachtsgeschenke.

Auch bei seinem Auftritt diesen Herbst in Basel, wo er einen Vortrag hielt und einen Wochenendworkshop leitete, war Joe Dispenza erfüllt von innerem Feuer. Diesmal trug er es weniger auf seinem Gesicht, als dass es in ihm brannte. Der athletisch gebaute, blonde Mann von unbestimmtem Alter war für den Anlass eigens von Amerikas Westküste her eingeflogen, wo er im US-Staat Washington im Kreise seiner Familie auf einer ausgedehnten Farm lebt mit über einem Dutzend Pferden. Energisch schritt er die Reihen der rund siebzig Kursteilnehmer ab und forderte diese auf, sich hier und jetzt ihrer wahren Grösse und ihrer Möglichkeiten bewusst zu werden: «Ihr seid Genies, das dürft ihr nicht vergessen. Und jetzt wendet ihr euch dem Genie an eurer Seite zu und erklärt diesem, was ihr soeben erfahren habt.»

Dabei ging es um das unerschöpfliche Potenzial des menschlichen Geistes und wie es dem Einzelnen möglich sei, dieses für sich und den Fortgang der Evolution zu nutzen. Durch gezielte Meditation sei der Frontallappen, der evolutionsgeschichtlich jüngste und menschlichste Teil des Hirns, dazu zu bringen, die Leitung im Konzert der Hirnareale zu übernehmen. Die meisten Menschen liessen sich von ihren Emotionen leiten, und das führe dazu, dass sie immer wieder in die alten Muster zurückfielen, da Emotionen an die Vergangenheit binden.

«Break the habit of being yourself – brich mit der Gewohnheit, dich selber zu sein!», lautet Dispenzas eingängige Aufforderung an die um ihn versammelten Genies. Das kommt gut an. Auf die Dauer wird aber auch klar, dass es für die Teilnehmer nicht ganz einfach ist, mit dem in flotter Kadenz vorgebrachten Schwall an Informationen und Anregungen zurechtzukommen. Eine geführte Meditation verschafft eine Atempause und hilft, selber zu erfahren, was dieser Vordenker der Evolution mit seinen Ausführungen meint. Am Samstagabend nach dem ersten Kurstag setzte sich Joe Dispenza mit uns ins Freie und stand für Fragen zur Verfügung. Jetzt war auch wieder diese verschwörerisch eindringliche Stimme da, wie wir sie aus dem Film von ihm kennen.

Read More →

Print Friendly, PDF & Email

Be Healthy and Happy: Forgive

Researchers say the anger, resentment and blame people hold on to, often for years, accounts for a lot of today’s health problems, and learning how to forgive could prove to be curative and preventative.

„Forgiving and releasing old hurts from your system is like taking a mental and emotional bath,“ said HeartMath founder Doc Childre. „Notice how people bathe their bodies on a regular basis, yet they will store negative, toxic junk in their mental and emotional natures for years without a cleanup.“

Negative emotions such as anger, resentment and blame can cause stress to build up in the body, and where there is excessive stress, there is the potential for all sorts of physical, mental and emotional problems. Most notably, elevated stress levels can impair the body’s immune system, putting you at risk for heart disease, chronic pain, and depression among many other debilitating conditions.

Read More →

Print Friendly, PDF & Email

Jill Bolte Taylor: My stroke of insight

Dieses beeindruckende Video beschreibt die Geschichte von der Wissenschaftlerin Jill Bolte Taylor, die einen Tumor in Ihrem Gehirn hatte und hier Ihre unglaubliche und faszinierende Geschichte erzählt.

Viel Spaß beim vermehren der Erkenntnisse!

Weitere Infomationen finden Sie auf ihrer Website

Print Friendly, PDF & Email
Networker for a Change Global Mindshift Website Story of Stuff Global Oneness Project Noetic Sciences WebSite

Cybermondo.net - Networker for a Change