Bimbache Festival – El Hierro

5. International Bimbache OpenArt Festival – 7 Juli – 5. August 2009

Bimbache CD

„Um Toleranz und wirkliche Offenheit kreist das Denken Torsten de Winkels, und es drückt sich musikalisch auf dem Hintergrund umfassender Fähigkeiten in der Überwindung stilistischer Schubladen aus.“ – rororo Jazz Lexikon

„…mit Hingabe fräst er durch die sorgfältig geharkten Gärten der stilistischen Gralshüter.“ – FAZ

Seit 2005 folgen namhafte Musiker aus fünf Kontinenten dem Ruf de Winkels in das UN Biosphärenreservat El Hierro, kleinste der kanarischen Inseln. Alt und jung, Folkloreamateure und World-Music-Virtuosen, Jazzgrößen, Symphoniker und Elektroniker leben jeweils im Juli zehn Tage zusammen im Pueblo und entwickeln gemeinsam das Programm für die anschließenden Festivalkonzerte – und erforschen damit zugleich die Regeln, nach denen in einer täglich kleiner werdenden Welt multikulturelles Miteinander wirklich funktionieren kann und Substanz erzeugt.

Hymne und inhaltliches Leitmotiv dieses Projektes zur Human Sustainability ist das von der 83jährigen María Mérida, der Grand Dame des „Canto Canario“, gesungene und von de Winkel vertonte Gedicht des großen Poeten und Sozialkritikers Agostín Millares Sall über Convivencia – die Sehnsucht nach einem Zusammenleben ohne Hass und Feindbilder (Track 17). Die überragende Sensibilität Gregoire Marets, des wohl besten lebenden Harmonikaspielers, fängt diesen Geist in einem berührenden Solo ein. Weiterhin treffen aufeinander ECHO-Preisträger Hellmut Hattler (Kraan, Tab Two), Gwilym Simcock (‚a unique creative genius‘ – Chick Corea), José Luis Sanchez von der Bolero-Legende Los Panchos, Audun Waage (Art On Earth), Boris Kozlov (Charles Mingus Orchestra, Michael Brecker Band), Kai Eckhardt (John McLaughlin Trio), der symphonische Cellist Mark Peters (USA), Nantha Kumar (Indien), Majid Javadi (Sufi-Meister, Iran), der Choeur de Benin und viele andere.

Festival Poster 2009Mit gelegentlich spitzbübischem Lächeln gelingt es, Tradition und Avantgarde wie auch zahlreiche andere scheinbar unvereinbare Gegensätze zusammenzuführen, was durchaus zur Inspiration Anlaß geben darf. „Diese Gegensätze sind kaum mehr als Konstrukte unserer zum Polarisieren neigenden Hirne“, sagt der musikalische Leiter des Projekts, der auf die Frage nach seiner literarischen Lieblingsfigur das Kind in „Des Kaisers neue Kleider“ nennt… und so integriert das Kaleidoskop der 75 Minuten Musik auf dieser CD kanarische Feldgesänge mit dem Kontrabass von Charles Mingus, die Yoruba-Rhythmen der auf den Kanaren anlandenden westafrikanischen Boat People mit spirituellen Sufi-Chants, Flamenco-Bulerías mit nordisch-elegischen Lyrismen und den dadaistisch anmutenden Tango El Hierros mit Remineszenzen an Miles Davis’ Kind Of Blue.

                                                                                                                                                      
LINKS:

Besuchen Sie die WebSite hier…

Besuchen Sie das Bimbache Global Initiative Forum (Englisch) hier…

Press: Éxito de la noche étnica en La Villa de Valverde (Spanish) hier…

Bestellen Sie die CD:

Print Friendly, PDF & Email

2 Thoughts on “Bimbache Festival – El Hierro

  1. teresa billmann on 23. Juli 2009 at 01:34 said:

    hello,
    scheint mir ziemlich interessant zu sein, dieses projekt.frag mich nur, was die leute dazu bringt, auf so einer abgelegenen insel so etwas zu machen…
    🙂 t.b.

  2. Melanie on 25. Juli 2009 at 09:43 said:

    Nun vielleicht ist es die Stimmung und das tolle Ambiente. Es wäre toll wenn es auch von diesem Festival eine CD gäbe.

    🙂 M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation

Networker for a Change Global Mindshift Website Story of Stuff Global Oneness Project Noetic Sciences WebSite

Cybermondo.net - Networker for a Change